Tierheim Iserlohn


Direkt zum Seiteninhalt

Hunde anderer Vereine

Unsere Tiere

Die hier bekanntgegebene Hundesteuerbefreiung gilt
nicht für die auf dieser Seite vorgestellten Hunde!

Ramses


Rottifans sind hier gefragt!!!!

Ramses heißt dieser 7-jährige Rottweiler, der seit langem in unserem Partnertierheim in Polajewo, in Polen sitzt.
Ramses ist sehr sensibel und reagiert sehr schnell mit Hautirritationen wenn er Stress hat. Wir suchen für ihn ein Zuhause, um ihn nach Deutschland holen zu können, ihm aber das Tierheim ersparen wollen. Er ist noch sehr aktiv und ein absoluter Balljunkie. Wer mehr über ihn wissen möchte, kann uns gerne kontaktieren.

Vicky


Vicky, 8 Jahre, geimpft, gechipt und kastriert sucht ein neues Zuhause, weil Frauchen gestorben ist und Herrchen in ein Pflegeheim mußte.
Sie ist verschmust, verspielt und geht gerne spazieren. Alleine Zuhause bleibt sie auch, passt dann aber auf Haus und Hof auf.
Bei Artgenossen entscheidet die Sympathie, im neuen Zuhause jedoch sollte kein weiterer Hund sein. Aufgrund schlechter Erfahrungen ist sie kleinen Kinder gegenüber etwas skeptisch. Vicky befindet sich in einer Pflegestelle in Hemer- Ihmert, über eine Kennenlernphase würden wir uns sehr freuen.

Vermittelt wird sie über den Tierschutzverein Hand und Pfote. Tel.: 02352/260077 (Sigrid Kirchhoff)

Bubka


Die kleine Bubka möchte so gerne ein Zuhause für immer haben. Die ca. 2 jährige Mischlingshündin begegnet allen Menschen stets freundlich und kommt auch sehr gut mit Artgenossen zurecht. Sie ist kastriert und geimpft.

Kontakt : Andrea Dillge 0157 7792 9332


Rex


Rüde, kastriert - 5 Jahre - 49 cm - Standort: Menden, D

Rex hatte auf der Straße einen schweren Start ins Leben. Der schlanke Rüde drängt sich nicht in den Vordergrund. Er ist ein weiterer der vielen mittelgroßen, schwarzen Hunde. Das reicht, um nicht aus der Masse hervorzustechen. Das reicht, kaum Vermittlungschancen zu haben. Dabei hätte er es so sehr verdient, endlich ankommen zu dürfen…
Rex ist nun etwa 5 Jahre alt – 3 Jahre davon hat er in dem Shelter von Dana und Bia verbracht. Davor lebte er mit seiner Mutter auf den Straßen einer Großstadt. Sein Alltag war bestimmt dadurch, dort zu überleben, nicht in die Hände der Hundefänger zu geraten oder vertrieben zu werden. Seine Mutter hatte nicht das Glück, rechtzeitig gerettet zu werden, sie wurde vergiftet, starb und ließ ihren Sohn verletzt von zahlreichen Bissen anderer Hunde zurück. Im Shelter verheilten seine Wunden. jedoch hielt Rex sich im Shelter lieber am Rande des Getümmels und suchte sich einen Platz in der Sonne zum Dösen aus.
Seit Mitte August ist Rex in Deutschland und entwickelt sich hier binnen kurzer Zeit prächtig. Er hat bereits ein paar Kilo zugelegt und wird medizinisch nochmal auf Herz und Nieren durchgecheckt. In der Pflegestelle blüht er förmlich auf und hat sich zu einem neugierigen und entspannten Teil der Hundegruppe entwickelt. Artgenossen an seiner Seite sollten uneingeschränkt freundlich, gut sozialisiert und nicht dominant sein. Spaziergänge an der Leine in ruhiger Umgebung meistert er prima. Zuhause kann er bereits einige Zeit alleine bleiben. Autofahren gehört noch nicht zu seinen großen Leidenschaften.
Für Rex suchen wir Menschen, die in ruhiger Umgebung leben und die bereit sind, Rex mit ein wenig Geduld und Einfühlungsvermögen an für ihn neue Situationen heranzuführen. Fremden Menschen begegnet er zunächst mit Zurückhaltung, ist nach kurzer Zeit jedoch bereit, ihnen sein Vertrauen zu schenken und sich zu einem treuen Wegbegleiter zu entwickeln.

Mehr Bilder hier

Kontakt: S. Bißmann 0177-5913020 oder vermittlung@friends-for-life.de


Espressa


Espressa (Elli) – Hündin, kastriert – mittelgroß – geb. etwa Dez. 2018 – Standort: Dortmund, D

Espressa, genannt Elli und ihre Schwester wurden wahrscheinlich sehr bewusst in der Nähe des Shelters ausgesetzt… wohl in der Hoffnung , dass sie dort auch gefunden werden und unsere Tierschützer vor Ort sie aufnehmen. Die fröhlichen kleinen Zwerge freuen sich über jede Art von Zuwendung und entwickeln sich prächtig.
Elli ist sehr verschmust und anhänglich bei den Leuten die sie kennt. Fremden gegenüber ist sie sehr zurückhaltend und ängstlich. Sie wird etwa Labrador groß aber wohl etwas schmaler und zierlicher. Sie ist gut verträglich und Junghunde- typisch sehr neugierig. In der Pflegestelle lebt sie mit einem Rüden zusammen und lernt ganz langsam die Dinge des Hundelebens in der Stadt. Sie macht das toll, auch wenn sie oft noch unsicher und ängstlich ist. Da sie im Tierheim komplett ohne Außeneinflüsse mit immer den gleichen 3 Menschen aufgewachsen ist, kommt ihr vieles noch gruselig vor…Wir suchen Menschen mit etwas Hundeerfahrung und Geduld, die der süßen Maus die Zeit lassen, die sie braucht um im Leben anzukommen. Elli ist ein absolut toller sensibler Traumhund.

Mehr Bilder hier

Kontakt: S. Bißmann 0177-5913020 oder vermittlung@friends-for-life.de


Malu


Hündin, unkastriert – geb. 08/ 2019 – klein/mittelgroß – Standort: ab 14.12. in Hemer, D

Malu hatte Glück! Auf der Suche nach einem vermissten Feldhund, der von Dana & Bia gefüttert (und dann leider vergiftet) wurde, fanden sie Anita und ihre beiden Welpen Peach und Malu. Die drei waren sehr hungrig und suchten Schutz. Natürlich konnten sie nicht dort bleiben. Die liebe Anita kümmert sich ganz toll um ihren Nachwuchs. Nun können Peach und Malu in Sicherheit groß werden. Etwa Mitte Dezember können die beiden Zwerge ausreisen und hoffen auf ein richtig tolles Zuhause.

Mehr Bilder hier

Kontakt: S. Bißmann 0177-5913020 oder vermittlung@friends-for-life.de


Runa


Hündin, unkastriert – geb. 02/ 2019 – 38 cm – Standort: Herten, D

Runa ist mit ihrem Strubel-Fell und der lustigen weißen Schnauze schon ein echtes Unikat. Sie wurde zusammen mit ihrer Mutter Elin von einem Helfer in den Gassen seines Heimatdorfes gefunden. Auf der Straße haben gerade die kleinen Hunde kaum eine Chance zu überleben. Und so kam es, dass der Helfer die beiden in Obhut nahm als Dana und Bia gerade zu Besuch hier in Deutschland waren.
Runa ist superfreundlich und menschenbezogen. In ihrem jugendlichen Übermut manchmal schon fast ein bisschen aufdringlich, aber das ist ja zum einen charmant und zum anderen lässt es sich ja mit ein bisschen Erziehung gut steuern. Es gibt so viel zu erkunden und zu lernen für so einen jungen Hund wenn es erst einmal heißt: Willkommen in neuen Zuhause! Runa ist auch geeignet für Familien mit Kindern, junge oder aktive Menschen.

Mehr Bilder hier

Kontakt: S. Bißmann 0177-5913020 oder vermittlung@friends-for-life.de


Jorgo


Rüde, unkastriert – geb. 05/2019 – 48 cm (wächst noch) – Standort: Hemer, D

Jorgo und seine Schwester Jirka standen ausgesetzt in einem Pappkarton am Straßenrand. Immerhin so platziert, dass unsere Tierschützerin vor Ort sie kaum übersehen konnte…und natürlich nahm sie sie mit. Die beiden können nun in Sicherheit ihre ersten Monate verbringen.
Bei unserem Besuch jetzt im September in Rumänien hat uns Jorgo so sehr begeistert. Er hat sich prächtig entwickelt. Richtig hübsch ist er geworden mit einem weichen, auf dem Rücken ganz leicht gelockten Fell. Jorgo zeigt sich extrem freundlich und sehr menschenbezogen. Seine Augen sprechen Bände. Er hat einen angeborenen halblangen Schwanz. In Deutschland auf seiner Pflegestelle ist Jorgo ein offener, freundlicher Junghund, der gern lernt und arbeiten möchte. An der Leine läuft er schon sehr gut.

Mehr Bilder hier

Kontakt: S. Bißmann 0177-5913020 oder vermittlung@friends-for-life.de



Jirka


Hündin, unkastriert – geb. 05/2019 – 40 cm (wächst noch) – Standort: ab 14.12. in Hemer, D

Jirka und ihr Bruder Jorgo standen ausgesetzt in einem Pappkarton am Straßenrand. Immerhin so platziert, dass unsere Tierschützerin vor Ort sie kaum übersehen konnte…und natürlich nahm sie sie mit. Die beiden können nun in Sicherheit ihre ersten Monate verbringen.
Die schwarze Jirka ist Jorgos kleinere Schwester. Im Vergleich zu ihrem Bruder zeigt sie sich deutlich zurückhaltender und sehr schüchtern. Vielleicht auch nur weil ihr großer Bruder bisher so viel für sie geregelt hat… vielleicht aber auch weil sie die früheren Geschehnisse nicht so gut verarbeitet hat und fremden Menschen einfach noch misstraut. Sie wird ausgewachsen mittelgroß sein. Für suchen wir ein eher ruhiges Zuhause, in dem die Menschen am besten schon Erfahrung mit ängstlichen Hunden haben und bereit sind ihr die Zeit zu geben, die sie braucht um anzukommen und zu vertrauen. Dann wird sie mit Sicherheit auch ein ganz toller Weggefährte.

Mehr Bilder hier

Kontakt: S. Bißmann 0177-5913020 oder vermittlung@friends-for-life.de

Lia


geb. 2009, kastriert, 15kg, 40cm,

Lia ist eine lebenslustige ältere Dame, die gerne noch einmal ein schönes ruhiges Zuhause finden würde. Lia ist sehr anhänglich und lieb, und geht gerne noch spazieren.


Kontakt über Tel. 0231 69 73 72

Ana


geb. 04/2019, 8kg, kastriert 35cm,

Ana muss noch einiges lernen, Hundeschule wäre schön. Sie ist lebhaft, verspielt und anhänglich. Verträglich mit allen Hunden.

Kontakt über Tel. 0231 69 73 72



Romy


ca. 2 Jahre, ca. 30cm, 18kg, kastriert

Romy liebt Sparziergänge und toben mit anderen Hunden. Sie ist noch etwas zurückhaltend, ber wenn Sie Vertrauen gefasst hat, ist sie lustig und verspielt. Sie ist mit allen Hunden verträglich und immer freundlich.


Kontakt über Tel. 0231 69 73 72
____________________________________________________________________________________

Bruno


Mischlingsrüde, geb. ca. 2015/16, ca. 10-12 kg, klein

Der kleine Bruno kam als befreiter Kettenhund 2017 ins polnische Tierheim und er brauchte lange bis er merkte ,dass man es hier nur gut mit ihm meinte. Aber er hat nun viel gelernt und ist auch bereit weiter zu lernen. Er geht an der Leine , zieht aber immer noch. Bruno geht gerne spazieren und rennt auch gerne. Der agile kleine Hund hört gut und wird sicher noch viel mehr lernen. Haben sie Lust und Zeit ihm dabei zu helfen? Im Tierheim hat er einen kleinen Hundefreund, so dass er bestimmt auch als Zweithund in Frage kommt. Der kleine Bruno hat große Angst vor dem Tierarzt, aber das sollte ja kein Hindernis für ein neues Zuhause sein. Bruno ist nun in 45... Essen auf einer Pflegestelle.

Weitere Fotos hier


Infos unter
Dobermann Nothilfe e.V., Simone Hammer-Lippert, info@dobermann-nothilfe.de


Bros


Mischlingsrüde, geb. Ende 2016, ca. 12-15 kg, 45-50 cm, kastriert

Woher Bros gekommen ist, wissen wir nicht. Wie er seine Zeit vor der Aufnahme im Tierheim verbracht, auch nicht. Ob er eine Familie hatte, auf der Straße gelebt hat oder gar seit seiner Geburt auf der Suche nach einem Plätzchen, all diese Informationen fehlen uns.
Plötzlich war der fröhliche und aktive Bros einfach da und ist nun auf der Suche nach seinem zu Hause. Einen Platz, den er nie wieder verlassen muss. Wo er immer genug Futter hat, mit ihm kleine und große Abenteuer erlebt werden, er gekrault und geschmust wird und an dem ihm gezeigt wird, wie schön das Leben zusammen mit Menschen sein kann. Genau das muss der anfangs zurückhaltende Bros noch lernen. Fremden Menschen misstraut er, geht ihnen aus dem Weg und braucht etwas um aufzutauen.
Wenn der Bann aber erst einmal gebrochen ist, zeigt Bros seine wahre Seite – er ist ein lustiger und verspielter junger Hund, der sehr gut an der Leine geht, lange Spaziergänge toll findet, seine Umgebung nach Herzenslust erkundet und zwischendurch gern mit der einen oder anderen Hündin flirtet. Die findet Bros nämlich ganz toll. Bei Rüden entscheidet er nach Sympathie und versucht dann und wann zu zeigen, dass er doch eigentlich ein ganz Großer ist.
Ein souveräner Ersthund würde Bros den Start in seinem neuen Rudel sicher erleichtern. Er könnte sich orientieren und der clevere Bub wird sehr schnell verstehen, dass es nicht alle Zweibeiner schlecht mit ihnen meinen.
Wenn es bereits Katzen in Bros neuer Wirkungsstätte geben, sollten diese "hundeerfahren" sein. Auf Spaziergängen und an der Leine interessieren diese ihn wenig, allerdings ist schwer zu beurteilen wie er sich verhält, wenn die Samtpfötchen durch die Wohnung laufen.
Leider fehlt unseren Tierschützern im Tierheim die Zeit sich intensiv um Vierbeiner wie Bros zu kümmern. Für ihn wäre es umso wichtiger schnell ein zu Hause oder eine Pflegestelle zu finden, damit sich die Scheu nicht festigt.
Bros wird ein treuer Kumpel, mit dem es nie langweilig wird und mit dem zusammen man sicher viel erleben kann. Wer schenkt den Buben sein vermutlich erstes ganz eigenes und weiches Körbchen?
Bros könnte mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen,wenn er eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause findet.

Mehr Bilder hier

Infos unter
Dobermann Nothilfe e.V., Simone Hammer-Lippert, info@dobermann-nothilfe.de


Gryzak


Mischlingsrüde, geb. ca. 2016, ca. 35 cm, 11 kg, kastriert

Gryzak ist ein junger, wunderschöner, kleiner Mann, der zwei Gesichter hat. Seine Verzweiflung im Zwinger ist so groß das er sich von der schlechten Seite zeigt. Er ist dort sehr laut, bellt, winselt und will unbedingt raus aus dem Zwinger. Genau dieses Verhalten schreckt die Tierheimbesucher ab und der arme Gryzak bleibt immer wieder sitzen. Wenn man Gryzak rausholt ist er der tollste Hund , er ist nicht wieder zu erkennen. Er ist still, sehr aufmerksam, bereit zum arbeiten und sehr ausgeglichen. Mit Eleganz läuft er an der Leine und seine Hundekumpels mag er auch. Katzen interessieren Gryzak nicht. Er ist ein wirkliche ein toller Familienhund der im Tierheim sehr leidet, bitte helfen Sie Gryzak Sie werden es nicht bereuen. Gryzak könnte mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen,wenn er eine Pflegestelle oder ein Zuhause findet.

Mehr Fotos hier


Infos unter
Dobermann Nothilfe e.V., Simone Hammer-Lippert, info@dobermann-nothilfe.de



Abra


Mischlingshündin, geb. ca. 2017, ca. 10 kg, 40 cm, kastriert

Abra ist ihrem Peiniger weggenommen worden. Man muss nicht viel erzählen, die Bilder sagen alles aus. Abra hat in ihrem kurzen Leben nur Hunger zu haben kennengelernt. Statt zu spielen hatte sie immer Angst ob sie morgen was zum Essen bekommt.
Das alles gehört nun endlich der Vergangenheit an. Im Tierheim wird Abra aufgepeppelt und sie zeigt sich unkompliziert und gehorsam . Sie ist fröhlich, spielt gerne und fängt an ihr Leben zu genießen. Abra versteht sich sehr gut mit ihren Artgenossen und auch Katzen mag sie . Die kleine Maus genießt richtig die Nähe des Menschen , all das kannte sie nie. An der Leine geht Abra auch sehr schön . Am wohlsten fühlt sich Abra in der Nähe von Kindern. Abra könnte mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen,wenn sie eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause findet.

Weitere Fotos hier

Infos unter
Dobermann Nothilfe e.V., Jeanette Otto, jeanette1.otto@gmail.com


Amis


Mischlingsrüde, ca. 2014 geboren, ca. 40 cm, 12 kg

Amis ist voller positiver Energie. Es ist schwer zu verstehen das er schon über ein Jahr im TH wohnt, vielleicht ist sein Aussehen zu gewöhnlich, dass ihn noch niemand entdeckt hat. Amis ist ein sehr sympatischer Kerl der sich so sehr nach einem eigenen warmen Korb sehnt. Er ist fit, flink, braucht Bewegung und hat sehr viel Spaß wenn er mit den Pflegern spielen darf. Amis läuft gut an der Leine, im ersten Moment zieht er ein wenig, weil er sich so freut das er mit darf. Wer entdeckt den tollen Rüden und gibt ihm eine Chance in ein glückliches Hundeleben zu starten?
Amis könnte mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen,wenn er eine pflegestelle oder ein Zuhause findet.

Weitere Fotos hier

Infos unter
Dobermann Nothilfe e.V., Frau Jeanette Otto, jeanette1.otto@gmail.com



Sofia (Suzi)


Mischlingshündin, geb. März 2019, mittelgroß, ca. 1 kg, (ausgewachsen ca. 20 kg) 35 cm, kastriert

Sofia ist ein goldiger Hundeteenager . Wie alle Junghunde liebt sie alles und jedem. Sie ist verrückt, verspielt, voller Energie, versucht immer im Mittelpunkt zu sein. Sofia animiert den größten Muffel zum Spielen, hat vor nichts Angst.Sie hat nur Blödsinn im Kopf. Sofia braucht auf jeden Fall Erziehung, eine Hundeschule wäre angebracht. In den richtigen Händen wird sie sich zu einem Traumhund n entwickeln. Mit anderen Hunden herumzutollen findet Sofia megaklasse.
Sofia könnte mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen,wenn sie eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause findet. Dinko könnte mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen. Dafür braucht er eine eigene Familie oder wenigstens eine Pflegestelle.

Mehr Fotos hier


Infos unter
Dobermann Nothilfe e.V., Simone Hammer-Lippert, info@dobermann-nothilfe.de


Alik


Mischlingsrüde, geb. ca. 2018, ca. 11 kg, ca. 35 cm, kastriert

Alik ist ein kleiner süsser Kerl der ein sehr ernstes Gesicht macht )) In Wirklichkeit reicht es wenn man ihn ruft und schon ist Alik im siebten Himmel , wenn man sich mit ihm beschäftigt. Alik hat keine schöne Vergangenheit, in seinem kurzem Leben war er nur im Zwinger eingesperrt. Alik ist ein sehr kontaktfreudiger und fröhlicher Junge. Er läuft vorbildlich an der Leine, es reicht kurz stehenzubleiben und schon ist Alik bei Fuß wo er seine Streicheleinheiten abholen darf. Am liebsten ist Alik mit Kindern zusammen, er liebt Kinder sehr, mit denen kann man so richtig schön Blödsinn machen. Alik braucht wirklich nicht viel, nur ein warmes Plätzchen und eine Familie die ihn lieb hat und viel mit ihm unternimmt. Alik könnte mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen,wenn er eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause findet.

Mehr Fotos hier

Infos unter
Dobermann Nothilfe e.V., Simone Hammer-Lippert, info@dobermann-nothilfe.de

Irma


Irmas Schicksals beschäftigte uns schon seit einem Jahr. So lange wartete die lustige Maus mit ihrem kaputten Hinterbeinchen auf Rettung im öffentlichen Shelter in Baia Mare, Rumänien. Dort lernten wir sie als menschenbezogenen, fröhlichen Hund kennen, der jedoch auch gelernt hatte, dass Zickereien den nötigen Abstand verschaffen.
Dann endlich die Hoffnung: Irma fand eine Familie, die sich um sie kümmern wollte, die durch nichts abgeschreckt schien und der wir sie guten Gewissens anvertrauten. Nicht einnmal 24 Stunden später sollte Irma weg. Sie zickte wie erwartet den Ersthund an und quittierte ein Eingreifen seitens der Menschen mit einem Abschnappen. Dass dieser unglückliche Zwischenfall dem enormen Stress der Reise und neuen Umgebung geschuldet sein könnte, wollte man nicht hören. Man setzte uns die Pistole auf die Brust und Irma musste nach 36 Stunden bereits ihr neues Zuhause verlassen.??
Ihr Schicksal berührte hier viele. Schaffen wir es jetzt gemeinsam, sie endlich zu ihrer eigenen Familie zu führen? Wollte das Schicksal ihre Pfoten doch zu den richtigen Menschen tragen?
Irma ist nun in einer Pflegestelle mit drei weiteren Hunden angekommen. Die Zusammenführung wurde von unserer Hundetrainerin Christin begleitet und Irma zeigte sich freundlich, aufgeschlossen und verspielt. Die Videos in den Kommentaren sind nach einer knappen Stunde entstanden. Auch bei uns zeigte Irma kurz, dass sie eine Zicke sein kann. Unsere Knuddeleien wollte sie lieber für sich haben und knurrte die anderen Hunde weg. Eine kurze, sanfte Korrektur reichte dem sensiblen Mädchen aber aus, um entspannt weiter unsere Liebe zu genießen und kurz darauf tollte sie mit den Hunden wieder übermütig um uns herum.
Irma sucht nun Menschen, die mit ihrer Art umgehen können und mit ihr arbeiten wollen. Die verstehen, dass sie Verhaltensweisen erlernt hat, die ihr nicht immer gut tun, die aber mit etwas Konsequenz und Geduld wirklich gut händelbar scheinen.
Irma kommt mit den Hunden in ihrer Pflegestelle und in der Hundeschule prima zurecht. Kleinere, unsichere Hunde mobbt sie jedoch auch mal, sodass wir uns eher einen Einzelplatz für sie wünschen. Einen souveränen Rüden als Ersthund könnten wir uns aber auch vorstellen.
Da Irma bereits Erfolg damit hatte, sich mit den Zähnen etwas Freiraum zu verschaffen, möchten wir sie ungern zu kleinen Kindern vermitteln. Vernünftige, ältere Kinder, die sich mit der Thematik auseinandersetzen können, sollten jedoch bei diesem insgesamt fröhlichen Hund kein Problem sein. Zu Katzen zeigte sie sich bisher ebenfalls freundlich.
Irmas Hinterbein wurde durch einen Autounfall verletzt und sie belastet es kaum. Unser Tierarzt stellte die Diagnose, dass die Platte, die ihre Knie hält, herausgenommen werden muss. Die Kosten dafür übernehmen wir, sodass ihre Familie "nur " die Versorgung übernehmen muss. Die Prognose sieht so aus, dass sie das Bein wohl nicht mehr belasten wird. Wir haben einige Videos für euch, in denen man sehr gut sieht, dass sie dennoch rennen und spielen kann. Dort sieht man ganz gut, dass Irma kein Fünkchen Lebensfreude einbüßt.
Irma läuft mit ihrem Bein in der Pflegestelle auch problemlos Treppen, hier bitte einfach individuell ansprechen, was da möglich ist. Wir schätzen Irma auf ca. 4 Jahre. Sie ist kastriert, geimpft und entwurmt und wird nur nach positiver Vorkontrolle an ihre neuen, perfekten Menschen vermittelt

Bei Fragen oder Interesse schreibt uns eine Mail
kontakt@schicksalspfoten.de. Auf der Homepage (http://www.schicksalspfoten.de/) sind weitere Bilder und auch weitere Fellnasen, die ein Zuhause suchen.

Axa


Unsere wunderschöne Axa hofft immer noch auf ihr persönliches Wunder. Über 2 Jahre sitzt sie schon im städtischen Shelter in Baia Mare/ Rumänien. Schnell hatte sie unsere Herzen bei unserem Besuch im April 2018 in Rumänien erobert, doch bisher hat es mit der Ausreise noch nicht geklappt. Axa ist so liebeshungrig und uns bricht es das Herz, dass sie immer noch ihr Dasein im Shelter fristen muss. Axa’s Wunschliste an ihr Zuhause ist schon längst geschrieben: viele Streicheleinheiten und viel Action. Sie möchte Rennen und Spielen, viele Artgenossen treffen und einfach Spaß haben. Schließlich ist Axa jung und möchte endlich ein schönes Hundeleben haben. In dem Shelter ist ihr so langweilig. Sie freut sich immer riesig, wenn sich mal ein Helfer vorbei kommt und sich ein paar Minuten mit ihr beschäftigt. Doch diese Momente sind selten, die wenigen Helfer müssen über 400 Hunde versorgen. Ob sie sich noch daran erinnert, wann sie das letzte Mal Rennen durfte? Ihr ganzes Leben verbringt Axa in ihrem Zwinger und wartet - auf ihre Chance! Obwohl Besinnlichkeit nicht zu den Begriffen gehört, die uns im Zusammenhang mit Axa einfallen, hoffen wir, ihr ihre Wünsche noch dieses Jahr erfüllen zu können. Sie kann gerne in jede Familie reisen, ist nur vielleicht zu stürmisch für ganz kleine Kinder. Wir schätzen sie auf 3-4 Jahre und sie hat etwa Labbi-Größe. Axa befindet sich in einem öffentlichen Tierheim in Rumänien. Sie reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht aus. Sie ist mit ihrem eigenen EU-Heimtierausweis ausgestattet und wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 350€ vermittelt. Axa ist seit September auf einer Pflegestelle in Hemer.

Bei Fragen oder Interesse meldet euch gerne unter
kontakt@schicksalspfoten.de. Auf unserer Homepage www.schicksalspfoten.de sind weitere Fotos von Axa und auch noch weitere Fellnasen, die ein Zuhause suchen.

Fritzi


Zusammen mit ihren 5 Geschwistern und der Mutter wurde Fritzi gefunden und in das Tierheim in Baia Mare, Rumänien gebracht, in dem sie jetzt auf ihr Traum-Zuhause wartet.
Leider haben es Nalas weitere 3 Geschwister den Kampf gegen das Shelterleben verloren. Ihnen bleibt die Chance auf eine tolle Zukunft verwehrt!

Wir sind froh, dass Fritzi bis jetzt so tapfer waren, doch der Winter naht mit großen Schritten. Und der kann in Rumänien ziemlich kalt und hart werden.
Noch hatte das harte Shelter-Leben nicht so viel Einflüss auf sie, das könnte sich aber rasch ändern.
Schaffen wir es so schnell wie möglich ein warmes Zuhause oder eine Pflegestelle für sie zu finden?

Fritzi ist 4 Monate alt und wird vermutlich nicht viel größer werden.
Wir suchen eine Familie für sie, in der sie ihr Hundeleben endlich genießen kann. Eine Familie, die Spaß daran hat mit ihr zu arbeiten eine Hundeschule/Welpenschule zu besuchen und ihr mit liebevoller Erziehung das Leben zeigt, das sie verdient.

Fritzi und ihre Geschwister befinden sich noch in Rumänien.
Sie reist geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht und bei einer positiven Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 350 Euro.
Bei Fragen oder Interesse könnt ihr euch gerne unter kontakt@schicksalspfoten.de bei uns melden. Auf unserer Facebookseite "Schicksalspfoten e.V." findet ihr weitere Bilder von Fritzi.

Lucky


She’s so Lucky, she’s a star….??
Na, Ohrwurm gemacht? Dann folgt jetzt unsere absolute Augenweide: Lucky! Lucky befindet sich in einer Pflegestelle in 58708 Menden.
Als unsere Tierschützerin Monika uns fragte, ob wir dieser jungen, ca. 6 Monate alten Hundedame helfen möchte, sagten wir natürlich sofort Ja. Wer könnte diesem Charme schon widerstehen?
Lucky durfte das Shelter hinter sich lassen und in eine Pflegestelle in Menden umsiedeln.

Lucky zeigt sich dort als offenes, freundliches Mädchen, das altersentsprechend verspielt und aufgeweckt ist. Sie versteht sich super mit der Katze, dem vorhanden Rüden und liebt das Kind ihrer Pflegefamilie.

Rein optisch lässt sich vermuten, dass Lucky Hütehundgene mitbringen könnte, weshalb ihre zukünftige Familie Lust auf einen agilen, sensiblen, arbeitswilligen Hund hat, der ausgelastet werden möchte, aber auch Ruhe lernen muss. Wir denken, dass Lucky viel Freude am Tricksen und an der Nasenarbeit hätte und wünschen uns für sie eine Familie, die mit ihr arbeiten möchte.

Natürlich droht Lucky noch ein ganz großes Übel: die Pubertät! Ihre Menschen sollten daher wie bei jedem Junghund eine gesunde Portion Geduld und Humor mitbringen und auf alles gefasst sein, was so ein junger Springinsfeld mitbringt.
Lucky kann ab sofort in ihrer Pflegestelle in Menden kennen gelernt werden.

??Möchtest du das? Dann melde dich doch gern unter kontakt@schicksalspfoten.de. Wir leiten dich dann an die Pflegestelle weiter!
Lucky geht gechipt, geimpft und entwurmt und gegen eine Schutzgebühr von 350 Euro in ihre neue Familie.

Ciao


Cappucinobraun und knuddelsüß ist unser Caio. Bis vor Kurzem gab es in Caios Leben noch ein Geschwisterchen, gemeinsam wurde herumgetollt, gespielt und all den Kummer und das harte Leben vergessen. Doch sein Geschwisterchen hat es nicht geschafft, hat den Kampf verloren. Caio weiß das Gott sei Dank nicht. Er wird sich daran nicht erinnern, wenn er hoffentlich bald seine neue Familie kennen lernen darf. Die Fähigkeit, im Hier und Jetzt zu leben, wird ihn wie so viele Hunde vor ihm davor bewahren, zu trauern und ihm erlauben, sich der aufregenden Welt zu öffnen….das hoffen wir zumindest.
Derzeit besteht Caios Hier und Jetzt leider aus tristem Shelteralltag in Rumänein, Dreck, Lautstärke, Stress und Eintönigkeit. Caio darf die Welt nicht erkunden und je älter er wird, desto mehr verpasste Lernchancen ziehen an ihm vorbei. Schaffen wir es gemeinsam, ihn vor dem Winter da rauszuholen?

Caio ist ungefähr 4 Monate alt und ein aufgeschlossener, freundlicher Junghund. Was in ihm steckt? Wie groß er wird? Wir können nur raten. Die 40cm wird er wohl erreichen, wenn er mal ein großer starker Rüde ist.
Wie zu erwarten, wird er Geduld und Zeit, liebevolle Konsequenz und jemanden, der ihm vielleicht ein bisschen mehr Zeit gibt, sich an alles zu gewöhnen, all das Verpasste nachzuholen. Jemanden, der ihm das Malheur verzeiht, der ihm zeigt, was Vertrauen und Führung bedeutet, Liebe und Verständnis. Sicherlich würde ihm der Besuch einer Hundeschule gut tun und sicherlich würden seiner Familien starke Nerven gut tun, wenn auch den süßen Caio die Pubertät ereilt und die Welt da draußen noch viiiiel spannender wird.

Gehst du mit ihm dieses Abenteuer? Dann melde dich doch bei uns unter kontakt@schicksalspfoten.de. Auf unserer Facebookseite "Schicksalspfoten e.V." findet ihr weitere Bilder.

Caio reist entwurmt, gechipt und geimpft und hat seinen EU-Heimtier-Ausweis in freudiger Erwartung schon ausgefüllt. Darf er damit zu dir reisen?

Fine


Zusammen mit ihren Geschwistern und der Mutter wurde Fine gefunden und in das Tierheim in Baia Mare gebracht, in dem sie jetzt auf ihr Traum-Zuhause wartet.
Leider haben es Fines weitere 3 Geschwister den Kampf ums Überleben im Shelter verloren.

Wir sind froh, dass die 3 Mädels bis jetzt so tapfer waren, doch der Winter naht mit großen Schritten. Und der kann in Rumänien ziemlich kalt und hart werden.
Noch hatte das harte Shelter-Leben nicht so viel Einflüss auf sie, das könnte sich aber rasch ändern.
Schaffen wir es so schnell wie möglich ein warmes Zuhause oder eine Pflegestelle für sie zu finden?

Fine ist 4 Monate alt und wird vermutlich nicht mehr viel größer werden.
Wir suchen eine Familie für sie, in der sie ihr Hundeleben endlich genießen kann. Eine Familie, die Spaß daran hat mit ihr zu arbeiten eine Hundeschule/Welpenschule zu besuchen und ihr mit liebevoller Erziehung das Leben zeigt, das sie verdient.

Fine und ihre Geschwister befinden sich noch in Rumänien.
Sie reist geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht und bei einer positiven Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 350 Euro.
Bei Fragen könnt ihr euch gerne unter kontakt@schicksalspfoten.de bei uns melden. Auf unserer Facebookseite "Schicksalspfoten e.V." findet ihr weitere Bilder.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü